Therapeutischer Streichelzoo

PINAT HA CHAI

Die gemütliche Sitzecke auf dem Holzdeck lädt zu Gemeinschaft und Entspannung ein.

Der therapeutische Streichelzoo Pinat HaChai (zu Deutsch Ecke des Lebens) ist die Oase Neve Hannas. Sie dient sowohl den Kindern als auch den Mitarbeiter*innen Neve Hannas als Rückzugsort, Ort für Gespräche, (Geburtstags-)Feiern, sozialer Treffpunkt und vieles mehr. Zu finden sind hier eine Vielzahl an unterschiedlichsten Tieren. Von Hunden und Katzen bis hin zu Ziegen, Erdmännchen, einem Pony, Schlangen und anderen Reptilien.

Neben der Funktion als Rückzugsort dient die Pinat HaChai auch als Plattform für verschiedenste therapeutische Angebote, die die Kinder in Anspruch nehmen können. Die Tiertherapeut*innen können hierbei sowohl mit den Tieren arbeiten als auch in einem eigenen Therapieraum, der sich auf dem Gelände der Pinat HaChai befindet. Eine Gartentherapeutin nutzt ein eigens dafür zur Verfügung gestelltes Gewächshaus für ihre Arbeit. Ferner trifft sich einmal wöchentlich eine kleine Gruppe an Kindern und Jugendlichen gemeinsam mit einer Therapeutin und Ishay Talmi, dem Verantwortlichen der Pinat HaChai zu einem gruppentherapeutischen Treffen Nemanei Pinat HaChai (zu Deutsch Beauftragte der Pinat HaChai). Hierbei werden aktuelle (politische) Themen besprochen, Themen, die die Teilnehmer*innen beschäftigen, Zeit mit den Tieren verbracht oder ein Ausflug unternommen.

Nicht nur für die Menschen in Neve Hanna ist die Pinat HaChai ein wertvoller und lebendiger Ort – auch Bewohner*innen aus Kiryat Gat, Schulklassen von Kindern, die in Neve Hanna wohnen, ehrenamtliche Unterstützer*innen sowie Studierende aus unterschiedlichen psychologischen und therapeutischen Fachrichtungen sind gern gesehene Besucher*innen.

Ishay Talmi leitet die Pinat HaChai und kümmert sich gemeinsam mit einer*m deutschen Freiwilligen um die Versorgung der Tiere sowie die Instandhaltung des Ortes. So wird gewährleistet, dass dieser als Plattform für die unterschiedlichsten Bedarfe genutzt werden kann. Der Arbeitsalltag ist dort von Kreativität geprägt, immer gibt es ein Projekt an dem gearbeitet wird, wie etwa das Ausbauen des Ziegengeheges, sodass sich auch hier die Freiwilligen mit viel Elan betätigen können.

Der Leiter der Pinat HaChai Ishay Talmi.