Besuch in Neve Hanna

Im Laufe der letzen Monate sind immer wieder Vorstandmitglieder und ehemalige Volontär*innen in Neve Hanna zu Besuch gewesen. Manche von ihnen bleiben auch länger, um Neve Hanna zu unterstützen, wo es geht. Trotz des intensiven Engagements  der Mitarbeitenden und der israelischen Freiwilligen („Shinshinim“), ist das Fehlen der deutschen Freiwilligen spürbar, und sie werden sehr vermisst. Deshalb leisten Jona und Linus, die noch bis Ende Juni in Kyriat Gat bleiben, ganz großartige Arbeit mit ihrer eigenständigen Rückkehr nach Neve Hanna. Vor Ort bemüht sich Antje C. Naujoks weiterhin, den beiden Seminartage zu ermöglichen, die sie im Rahmen ihres Internationalen Jugendfreiwilligendienstes (IJFD) gehabt hätten. So besuchten sie vor kurzem die beduinische Stadt Hura. Außerdem sind Jona und Linus mit Thom und Leonhard aus dem deutschen Vorstand für einen Tag nach Tel Aviv gefahren. Dort haben sie unter anderem zahlreiche Gedenkorte für die Geiseln besucht.

 

 

Neujahrsgruß

Der Neve Hanna Kinderhilfe e.V. wünscht allen ein frohes, gesundes und vor allem friedliches neues Jahr 2024! 💚

Auch wenn die Situation für Neve Hanna gerade nicht einfach ist, versuchen wir alle weiter nach vorne zu blicken. Dazu gehört, dass wir aktuell davon ausgehen, dass wir im August 2024 wieder Freiwillige nach Israel entsenden können.

Wenngleich wir unsere Volos gegenwärtig in Deutschland im Einsatz haben, weil es die Sicherheitslage eben nicht zulässt, planen wir für den Dienst bis zum Sommer 2025 einen neuen Jahrgang ein. Wir sind uns der damit verbundenen Herausforderungen bewusst und werden deshalb selbstverständlich nur in engster Zusammenarbeit und Absprache mit den jeweiligen Behörden, unseren deutschen Trägern und dem Kinderheim vor Ort handeln.

In Anbetracht dessen, dass wir uns in herausfordernden Zeiten befinden, haben wir die Bewerbungsfrist für unseren Internationalen Jugendfreiwilligendienst (IJFD) 2024/2025 auf den 31. Januar 2024 verlängert.

Schreibt uns gerne, wenn Ihr spezifische Fragen habt! Alle allgemeinen Informationen findet Ihr wie gehabt auf unserer Webseite unter der Rubrik Freiwillige > Bewerbung.

Neues aus Israel und frohe Feiertage

Liebe Neve-Hanna-Freund*innen,

die Zeit rast, wir alle sind sehr beschäftigt, aber einer der wichtigsten Gründe, warum ich mich in letzter Zeit weniger regelmäßig gemeldet habe, ist folgender: Es gibt nichts Besonderes zu berichten! Bei uns hat Alltag im Schatten des Krieges Einzug gehalten. Bis vor Kurzem galten noch Beschränkungen des Zivilschutzkommandos, die inzwischen jedoch aufgehoben wurden. Wir lassen dennoch weiterhin Vorsicht walten, indem wir besonders aufmerksam sind. Doch grundsätzlich heißt das:

  • Alle Kinder gehen wieder regulär zur Schule.
  • Alle Kinder die die Tageshorte besuchen sind wieder an den Nachmittagen bei uns.
  • Wir haben erneut besondere Aktivitäten aufgenommen, so beispielsweise die jüdisch-arabischen Jugendtreffen, an denen Jugendliche von Neve Hanna und Jugendliche aus Rahat teilnehmen.

Dennoch gibt es hier und da einige Veränderungen. Über Channukka betreuten wir wie üblich Kinder, die nicht ihre Familien für die Ferienwoche besuchen konnten. Normalerweise fahren diese Kinder über die Feiertage ins Ferienhaus in Rosh Pina. Da das allerdings aus Sicherheitsgründen nicht möglich war, gab es besondere Aktivitäten in Neve Hanna, darunter eine Tour mit Geländewagen in unserer Umgebung.

Dass sich vor zweieinhalb Monaten ein großer Einschnitt in unser aller Leben ereignet hat, merken wir darüber hinaus in vielerlei Hinsicht: Manchmal kommen Erinnerungen hoch oder es ergeben sich Situationen, die Ängste und Unsicherheit bringen, so dass wir weiterhin bei unserem unserem intensiv gesteigerten Therapieprogramm bleiben werden.

Da bei Euch/Ihnen Feiertage anstehen, möchte ich im Namen von Neve Hanna nicht nur besinnliche Feiertage sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen, sondern nochmals ein großes Dankeschön für die Solidarität und die vielfältige Unterstützung aussprechen. Wir schätzen das sehr!

Herzlichst, Antje C. Naujoks

Mitgliederversammlung und Vorstandswahl 

Der Vorstand des Vereins „Neve Hanna Kinderhilfe e.V.“, 2023-2027. Hintere Reihe: Ignatius Szlacheta, Felicia Lehmann, Thom Kotte, Ruben Herzberg, Leonhard Mühlmeyer. Vordere Reihe: Dagmar Bluthardt, Emma Kühnelt, Dana Moch, Simone Berger-Lober, Irmela Jäger. Leider nicht auf dem Bild sind Elke Schierer und Louis Weise.

Liebe Mitglieder und Freund*innen des Vereins „Neve Hanna Kinderhilfe e.V.“,

am Wochenende, 11.-12. November 2023 tagte der Vorstand des Vereins „Neve Hanna Kinderhilfe e.V.“ in Hamburg. Am Samstagnachmittag fand – wie es die Satzung vorsieht – nach 2019 wieder eine Mitgliederversammlung mit turnusgemäßen Vorstandswahlen statt. Im Gemeindesaal der Jerusalemkirche trafen sich etwa 30 Mitglieder. Der erste Vorsitzende, Reinhard Winter, begrüßte die Versammelten und gab einen Überblick über die vergangenen vier Jahre Vereinsarbeit, wobei es ihm wichtig war, zu betonen, dass der Vorstand immer als Team gearbeitet hat und somit die Beauftragten der verschiedenen Themenbereiche Volontär*innen, Öffentlichkeitsarbeit und Medien (Kirchentag, Website, Instagram) selber zu Wort kamen. Nach dem Bericht der Schatzmeisterin und der Kassenprüferin wurden sowohl der Vorstand als auch die Schatzmeisterin durch die anwesenden Vereinsmitglieder entlastet.

Besonders eindrücklich waren die Berichte von Dudu Weger und Chaim Appel, die aus Israel über Zoom zugeschaltet waren. Sie erzählten von dem unbeschreiblichen Massaker der Hamas am 7. Oktober und den Folgen für die Kinder die Mitarbeiter*innen und ihre Familien. Genaueres dazu kann in den „Berichten aus Israel“ nachgelesen werden, die regelmäßig auf dieser Website veröffentlicht werden. Ganz wichtig war aber Dudus Schlussplädoyer: Auch wenn alle, die sich in Israel für Völkerverständigung eingesetzt haben, seit dem 7. Oktober vor einem Scherbenhaufen stehen, der den Erfolg aller Friedenspädagogik in Frage stellt, möchte Neve Hanna voller Hoffnung und Zuversicht diesen Ansatz beibehalten und ist nach wie vor davon überzeugt, dass Frieden nur aus gegenseitiger Wertschätzung entstehen kann. Diese Wertschätzung muss die Pädagogik von Anfang an bestimmen. Dass es weitergeht und dass es eine Zukunft geben wird, wird symbolisiert durch ein Töpferprojekt, in welchem die Kinder des Kinderheims Ton-Blumen formen, um ausdrücken, dass Neues wachsen kann – jetzt erst recht.

Anschließend wurde der Vorstand für die Wahlperiode 2023-2027 gewählt. Nur sechs von zwölf bisherigen Vorstandsmitgliedern stellten sich zur Wiederwahl. Sehr erfreulich ist aber, dass sich problemlos genügend Kandidat*innen fanden, die bereit sind in den nächsten vier Jahren mit ihrem Erfahrungsschatz und Ideenreichtum den Vorstand des Vereins „Neve Hanna Kinderhilfe e.V.“ zu bilden.

Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Dr. Dagmar Bluthardt (1. Vorsitzende), Thomas Kotte (2. Vorsitzender), Irmela Jäger (Schatzmeisterin), Emma Kühnelt (Schriftführerin), Dana Moch (stellvertretende Schriftführerin), Simone Berger-Lober, Ruben Herzberg, Leonhard Mühlmeyer, Ignatius Szlacheta, Louis Weise (Beisitzer*innen), Felicia Lehmann, Prof. Dr. Elke Schierer (assoziierte Beisitzerinnen).

Den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Lior Ahlvers, Esther Haidle, Julian Hußmann, Charlotte Kühn, Ben Otto und dem bisherigen ersten Vorsitzenden Reinhard Winter wurde für ihr jahre-, oft jahrzehntelanges Engagement herzlich gedankt und dann wurden sie aus ihrer Verantwortung, nicht aber aus der „Neve Hanna-Familie“ entlassen.

Mit herzlichen Grüßen
Dr. Dagmar Bluthardt und Thomas Kotte

Mitgliederversammlung und Vorstandswahl

Neu konstituierter Vorstand des deutschen Vereins mit Chaim Appel und Dudu Weger

Am 16.11.2019 fand in Hamburg die Mitgliederversammung unseres Vereins statt. Dudu Weger (Präsident) und Caroline Thiele, gerade zurückgekehrte Volontärin, haben von aktuellen Entwicklungen in Neve Hanna berichtet. Roni Winter (Vorsitzender) gab einen Überblick über die zahlreichen Aktivitäten des Fördervereins. In allen Beiträgen wurde wieder einmal deutlich, wie wichtig die finanzielle und persönliche Unterstützung des Fördervereins aus Deutschland Neve Hanna Kinderhilfe e.V. für das Kinderheim in Israel ist.
Anschließend hat die Mitgliederversammlung, die alle vier Jahre stattfindet, den Vorstand entlastet und einen neuen Vorstand gewählt. Zur großen Freude aller Anwesenden gab es sowohl zahlreiche Vorstandsmitglieder, die ihre ehrenamtliche Arbeit fortsetzten möchten, als auch fünf neue Kandidatinnen und Kandidaten, die für die Wahl zum Vorstand antraten. Diese nun neuen Vorstandsmitglieder sind zum Teil junge, gerade in den letzen Jahren aus Neve Hanna zurückgekehrte, ehemalige Freiwillige sowie Menschen, die schon seit Jahrzehnten der Arbeit des Kinderheims Neve Hanna verbunden sind.

Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Reinhardt Winter, Dr. Dagmar Bluthardt, Simone Berger-Lober, Esther Haidle, Ruben Herzberg, Julian Hußmann, Irmela Jäger, Thomas Kotte, Charlotte Kühn und Louis Weise.
Dem Vorstand assoziiert sind Lilian Lior Ahlvers und Benjamin Otto.

Ein besonderer Dank geht an die ausscheidenden Vorstandsmitglieder für ihr jahrelanges Engagement: Forence Franzen, Dr. Dorit Felsch, Dr. Volkmar Felsch und Dr. Malcolm Gammisch.